Wandertag

Jeden Montag ist in unserem Kindergarten auf gruppenebene stattfindendes „Wandern“ angesagt. Alle Kinder kommen morgens mit Rucksack, Trinkflasche und entsprechen-dem Essen in den Kindergarten. Je nach Witterung und Jahreszeit verbringen wir den Tag überwiegend im Wald oder in der näheren Umgebung Beecks. Unterwegs finden sich immer geeignete Plätze zum Rasten und Picknick machen. Der Aufenthalt in der freien Natur ermöglicht uns fortlaufend mit den Kindern die jahreszeitliche Veränderung zu erleben und ihnen so beispielsweise Pflanzen, Bäume und Feldfrüchte näher zu bringen. Gerade Kinder haben ein feines Gespür für die Natur, lernen Verantwortung für die Schöpfung zu tragenund respektvoll damit umzugehen.

TURNANGEBOT "SPAß DURCH BEWEGUNG"

Die Entwicklung des Kindes ist ein ganzheitlicher Prozess, in dem die Bewegung nicht nur für seine körperliche, sondern für seine gesamte Entwicklung von großer Bedeutung ist. Durch und in Bewegung lernt das Kind sich selbst und seine körperlichen Fähigkeiten kennen, es nimmt Kontakt zu seinen Mitmenschen auf. Raum für Bewegung ist in unserem Kindergarten durch unseren Mehrzweckraum, durch vielfältige Bewegungsspiele im Schlusskreis und im Flur und durch ein großzügiges Außengelände mit vielfältigen Spiel- und Bewegungsgeräten gewährleistet. Neben den vielfältig situativen Bewegungsanlässen, die unser Tagesablauf beinhaltet, bieten wir jeden Dienstagnachmittag geplante, angeleitete Bewegungsangebote im Mehrzweckraum an. Die Kinder sollten hierzu bequeme Kleidung und Turnschuhe oder „Stoppersocken“ tragen. Die Kinder werden hierzu in zwei altersgleiche Gruppen eingeteilt, zum einen, um ihnen den nötigen Platz bzw. Raum zu bieten, zum anderen, um sie entwicklungsgemäß fördern und fordern zu können.

Schulkindangebote

Unser Kindergarten ist dem Erziehungs- und Bildungsauftrag nach bestrebt, alle Fähigkeiten der Kinder zu fördern, die für ihre Weiterentwicklung bedeutsam sind und schließlich auch zur Schulfähigkeit führen. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem Elternhaus. Dabei ist es uns wichtig, dass hierbei die gesamte Kindergartenzeit als Vorbereitung auf die Schule gesehen wird, letztendlich als Vorbereitung auf das Leben selbst. Wir wollen jedes Kind bewusst in den Blick nehmen um es ganzheitlich zu fördern. Um angehenden Schulkindern die Möglichkeit zu geben, sich als Gruppe der „Schulkinder“ zu erleben, bieten wir unseren „Schulkindernachmittag“ einmal wöchentlich nachmittags an. Dann finden auf Gruppenebene oder gruppenübergreifend speziell auf diese Altersgruppe abgestimmte Angebote statt. Besuche bei der Feuerwehr, im Flachsmuseum, beim Bäcker, Theaterbesuch etc. sind weitere Höhepunkte im letzten Kindergartenjahr.

Entdeckungen im Zahlenland

(ein Projekt zur frühen mathematischen Bildung nach Prof. Gerhard Preiß)

Dieses Projekt ist in Lerneinheiten eingeteilt, die einmal wöchentlich (mittwochs nachmittags) gruppenübergreifend stattfinden. Hier sind die 4-5 Jährigen angesprochen. 

Das Projekt „Zahlenland“ wurde von dem Mathematikprofessor Preiß mit der Zielsetzung entwickelt, Kindern bereits im Kindergartenalter grundlegende Erfahrungen mit Zahlen und Formen zu ermöglichen. Das Projekt basiert darauf, den Kindern eine anregende Lernumwelt, also ein für Kinder geeignetes „Zahlenland“ zu gestalten. Der Entwickler geht davon aus, dass sich mathematische Begabung am besten entfaltet, wenn Kinder die Gelegenheit erhalten, sich früh im Lernen zu üben und ihre Neigungen zu erproben. Wir möchten mit unserem regelmäßigen Angebot dazu beitragen die frühen Lebensjahre zu nutzen, damit sich alle Anlagen optimal entwickeln, den Kindern eine Einführung in die Welt der Zahlen und geometrischen Formen geben, ohne der Schule vorweg zu greifen, in kindgerechter, spielerischer Form, so dass die Freude an Zahlen und Formen geweckt wird dass der Umgang mit Zahlen und Formen für die Kinder mit positiven Erlebnissen verbunden ist Gerne können Sie sich auch im Internet informieren unter http://www.zahlenland.info

Musikalische Früherziehung

Seit dem Kindergartenjahr 2011/2012 bieten wir einmal wöchentlich für die Kinder im letzten Kindergartenjahr eine regelmäßige musikalische Früherziehung, ergänzend zu den musikalischen und rhythmischen Angeboten im Kindergarten, im Musikraum der Beecker Grundschule an.
Frau Cornelia Mathew-Wagner aus Brüggen leitet dieses Angebot. Sie ist Musikpädagogin. Begleitend steht ihr hierzu eine Erzieherin unseres Kindergartens zur Seite.
Die Kinder sollen ein Gespür für Rhythmus bekommen, lernen entsprechende Instrumente dazu kennen, sie werden sich zum Rhythmus bewegen und lernen Instrumente mit unterschiedlichen Klangfarben kennen (Streich-, Blas-, Zupf- und Tastinstrumente).

Zu dem musikalischen Nutzen dieses Angebotes für die Kinder, kommt ein weiterer nicht zu unterschätzender Vorteil: die Kinder lernen das Gebäude „Schule“ und vieles was damit verbunden ist, schon kennen. So wird sie ihnen schon vertraut.

Die anfallenden Kosten für dieses Angebot werden durch den Kindergartenetat finanziert.

Trommel-AG im Kindergarten

Donnerstagvormittags findet in der Zeit von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr im Mehrzweckraum (MZR) regelmäßig eine Trommel-AG in zwei Gruppen, unter Leitung von Frau Simone Schlömer statt.
Das Angebot richtet sich an die Kinder der Altersgruppe 3-5 Jahre. Die Kinder erlernen spielerisch ein Gefühl für Rhythmus zu entwickeln, trommeln laut und leise, wechseln sich dazu an den verschiedenen Trommeln, Djemben und Holzschlaginstrumenten ab.
An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich beim Förderverein unseres Kindergartens für die Anschaffung der Instrumente sowie für die Übernahme der regelmäßig anfallenden Kosten für dieses Angebot.