CHRONIK

Schon 1914 wurde eine Kinderbewahrschule unter Leitung von Ordensschwestern der Franziskanerinnen im neu angebauten Pfarrsaal der Kirchengemeinde St. Vincentius Beeck eröffnet.

Im Juni 1920 verließen die Franziskanerinnen Beeck, ihnen folgten 1921 die Grauen Schwestern der Heiligen Elisabeth, zu deren vielfältigen Aufgaben in der Gemeinde, auch die Weiterführung der Kinderbewahrschule gehörte.

Im April 1941 wurde ihnen der Kindergarten von der Hitlerregierung entzogen und sämtliche Einrichtungsgegenstände beschlagnahmt.

Nach dem Kriegsende, am 28. August 1945, kamen die Schwestern nach Beeck zurück und eröffneten im Dezember desselben Jahres wieder den Kindergarten.
Im Laufe der Jahre erlangten die Verantwortlichen der Kirchengemeinde St. Vincentius immer mehr zu der Überzeugung, dass ein neuer Kindergarten erforderlich sei.


Deshalb beauftragten sie 1963 einen Architekten mit der Planung und dem Bau eines neuen Pfarrkindergartens mit drei Gruppen für je 30 Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahren.
Im Laufe der Zeit wurde die Anzahl auf 25 Kinder pro Gruppe reduziert. Eine Ordensschwester leitete weiterhin den Kindergarten und schied jedoch 1985 aus Gesundheits- und Altersgründen aus. Seitdem wird die Tageseinrichtung von einer weltlichen Erzieherin geleitet
.

Im Jahr 2000 begannen umfangreiche Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten mit beispielhafter Eigenleistung und Spendenbereitschaft von Eltern, Pfarrangehörigen sowie Mitarbeiterinnen.

So entstand ein fast neuer Kindergarten und am 20. Mai 2001 konnten neu geschaffene Räume (Mehrzweckraum, Gruppennebenräume, Personalraum, Sanitärraum) sowie völlig renovierte Räumlichkeiten unter großer Beteiligung der Pfarrgemeinde feierlich eingesegnet werden. Der Kindergarten sah sich nun in der Lage neuen Anforderungen und Bedürfnissen Rechnung zu tragen. Aber dies bedeutete kein Stillstand. Die inhaltliche Arbeit passte sich immer wieder den veränderten Lebenssituationen und Bedürfnissen von Eltern und Kindern an, z.B. durch Erweiterung der Öffnungszeiten und Übermittagbetreuung
.

Durch das Inkrafttreten des neuen Kinderbildungsgesetzes (KiBiz) in NRW zum 01.08.2008, sollte u.a. auch ermöglicht werden, Kinder unter drei Jahren in Tageseinrichtungen zu betreuen. Dies machte für Träger und Team neue Überlegungen notwendig. Schnell entschieden sich beide Gremien, dies auch in ihr Angebot aufnehmen zu wollen und so beschloss die Kath. Kirchengemeinde St. Vincentius einen entsprechenden Antrag beim zuständigen Kreisjugendamt zu stellen, um Mittel für weitere notwendige Baumaßnahmen zu erhalten.

Zum 01.01.2010 erfolgte, bedingt durch die Strukturreform des Bistums Aachen, dann ein Trägerwechsel für unsere Tageseinrichtung. Die katholischen Kindergärten Wegbergs wechselten in die Trägerschaft des „Katholischen Kirchengemeindeverbandes Wegberg“, dessen Vorsitzender Pfarrer Huu Duc Tran war.

Unser zuvor gestellter Antrag blieb davon unberührt und wurde im Frühjahr 2010 vom Land NRW positiv beschieden. So entstanden weitere Räumlichkeiten, um angemessene räumliche Voraussetzungen einer qualitativ guten U-3- Betreuung zu schaffen.
Diese Baumaßnahmen wurden Anfang des Jahres 2011 abgeschlossen, im Juli des Jahres dann feierlich eingeweiht, der Öffentlichkeit vorgestellt und ihrer Bestimmung übergeben.

Gleichzeitig konnten die Kinder auch das neue Außenspielgelände, das im ehemaligen Pfarrgarten entstanden ist, erobern.

Denn nach dem Tod des langjährigen Pastors, Pater Franz Hendrickx (+2010), Pfarrer in Beeck von 1984 bis 2007, verwaiste sein liebevoll angelegter großer Blumengarten immer mehr und der Kirchenvorstand schlug vor, das Gartengrundstück an den Kindergarten abzugeben.
Dieses Geschenk nahmen die Verantwortlichen des Kindergartens gerne an und es entstand die Idee, einen Natur- und Sinnesgarten auf diesem Gelände anzulegen.

Eine damalige Kindergartenmutter entwickelte die Pläne hierzu und verwirklichte diese in vielen Arbeitsstunden gemeinsam mit Eltern und Ehrenamtlichen.
Ebenso ermöglichten Spender und Sponsoren die rasche Umsetzung der Entwürfe.

In Erinnerung an den ehemaligen Pastor wurde dieser Teil des Außengeländes „Pater-Franz-Garten“ genannt.

Seit dem 01.01.2013 sind alle katholischen Pfarrgemeinden Wegbergs fusioniert als Katholische Kirchengemeinde St. Martin.

Diese ist nun auch Träger aller sechs katholischen Kindertageseinrichtungen. Den Vorsitz hat Pfarrer Huu Duc Tran. Ihm steht für unsere Kindertageseinrichtung Norbert Neisius als Trägervertreter unterstützend zur Seite, der somit auch Ansprechpartner für die Kindergartenleitung ist.

Im Mai 2014 konnten wir mit allen Kindern, Eltern, Ehemaligen und unter großer Beteiligung der Gemeinde Beeck sowie auch vieler auswärtiger Gäste, 100 Jahre Kindergarten St. Vincentius feiern und auf eine lange Kindergartengeschichte zurückblicken.


Für die Zukunft wird es weiterhin ein stetiges Anliegen und Bedürfnis der pädagogisch tätigen Kräfte, wie auch der Verantwortlichen des Trägers sein, sich offen für die Belange von Familien und deren Lebenswirklichkeiten zu zeigen sowie dafür einzusetzen.